Ansprechpersonen für Lesben, Schwule, Bisexuelle, Trans-, Inter* und queere Menschen

Die Polizeidirektion Braunschweig versteht sich als vielfältige Polizeibehörde. Der Mensch steht im Mittelpunkt.

Jede Person soll sich ohne Angst vor Diskriminierung aufgrund der sexuellen Orientierung oder geschlechtlichen Identität an die Polizei wenden können.

Mit Unterzeichnung der Charta der Vielfalt im Jahr 2013 unterstreichen wir diesen Anspruch. Daher beschäftigen wir uns als Ansprechpersonen LSBTI*, Paula Wurps und Esther Schaper, mit den Themenbereichen der queeren Community.

Neben polizeiinternen Aufgaben, wie z.B. der Beschulung oder Beratung von Kolleg*innen, sind wir für die Bürger*innen der Region da. Das gilt für alle Menschen mit polizeibezogenen Anliegen, die einen LSBTI*-Bezug haben.

Wir unterstützen beispielsweise bei der Anzeigenerstattung von Straftaten mit LSBIT*-Kontext, klären im Bereich der Prävention auf. Wir halten Kontakt zu den örtlichen, queeren Vereinen und Organisationen und sehen uns als Bindeglied zwischen der Polizeidirektion Braunschweig und der Community.


Ihre Ansprechpersonen für LSBTI:

Ansprechperson LSBTI Esther Schaper und Paula Wurps Bildrechte: PD BS

Esther Schaper und Paula Wurps (v.l.)



Sprechen Sie uns an - gerne über die Emailadresse: lsbti@pd-bs.polizei.niedersachsen.de

Artikel-Informationen

Ansprechpartner/in:
Ansprechpersonen LSBTI

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln