Präventionskampagne - Klüger als Betrüger

Polizei Braunschweig informiert gezielt ältere Menschen


In der Weststadt sind alle Informationsschreiben zugestellt - nun folgen die Stadtteile im Osten und Süden Braunschweigs. Sollten Sie noch kein Anschreiben erhalten haben, bitten wir Sie noch um etwas Geduld, da die Verteilung noch einige Wochen in Anspruch nehmen wird.


In Braunschweig erhalten Personen über 70 Jahren in den kommenden Wochen ein persönliches Schreiben von der Stadt und der Polizei. Das Informationsmaterial soll dazu beitragen, die kriminellen Tricks der Täter frühzeitig zu erkennen und Straftaten zu verhindern, bevor ein Schaden entstehen kann.

Auf Initiative des Präventionsteams der Polizei und mit der Unterstützung der Stadt Braunschweig ist ein Projekt entstanden, dass das Leben in unserer Stadt insbesondere für die Seniorinnen und Senioren um einen wichtigen Baustein sicherer machen soll.

Mit der Kampagne „Klüger als Betrüger“ informieren wir gemeinsam über Straftaten, die Trickbetrüger und Trickdiebe fast ausschließlich zum Nachteil älterer Menschen begehen und ihr Augenmerk auf Bargeld, Schmuck und andere Wertgegenstände richten. Da die Täter bekanntermaßen kreativ sowie energisch vorgehen, beschreiben wir ihr Handeln und geben den Menschen Verhaltenshinweise.

Das Informations-Paket enthält ein persönliches Anschreiben vom stellvertretenden Leiter der Polizeiinspektion Braunschweig Uwe Lietzau sowie von Sozialdezernentin Frau Dr. Christine Arbogast. Ebenso reichen wir Broschüren und Aufsteller rund um die Thematik Enkeltrick, Falsche Polizeibeamte oder Falsche Handwerker sowie Informationen zu weiteren Unterstützungsangeboten, die sich konkret an Seniorinnen und Senioren richten.

Angeschrieben werden alle Personen, die in Braunschweig gemeldet und zum Stichtag 01.12.2020 mindestens 70 Jahre alt sind. Hierbei handelt es sich um über 40.000 Menschen, darunter auch Personen, die in stationären Einrichtungen und Pflegeheimen leben. Die Einrichtungen informieren wir separat und besprechen individuelle Beratungsangebote. Ehepaare werden in der Regel ein gemeinsames Schreiben erhalten.

Die Verteilung der Anschreiben und Informationsmaterialien startete mit Unterstützung der Nachbarschaftshilfen der Stadt Braunschweig Mitte Dezember 2020. Die ersten 5000 Anschreiben im Braunschweiger Stadtteil Weststadt sind mittlerweile kontaktlos in die Briefkästen verteilt verteilt worden.

Ab Mitte Januar 2021 werden gemeinsam die östlichen und südöstliche Stadtteile aufgesucht und die Informationspakete zugestellt.

Hierbei sind auch Polizeibeamte und -beamtinnen der Polizeidienststellen beteiligt.

Unser Ziel ist es, dass sich auch die ältere Generation in unserer Stadt weiterhin sicher fühlen kann und in der Polizei und der Stadt Braunschweig vertrauensvolle Ansprechpartner findet.

Uwe Lietzau betont: „Ich möchte Sie in diesem Zusammenhang ermutigen, vorsichtiger zu sein, wenn Sie von fremden Menschen angesprochen oder angerufen werden. Die Polizei Braunschweig ist für Sie da, wenn Ihnen ‚etwas komisch vorkommt‘ oder Sie nicht sicher sind, wie Sie sich verhalten sollen. Deshalb sollten Sie nicht zu zögern, Ihre Polizei zu informieren.“

„Ihre Achtsamkeit ist gefordert“, sagt Sozialdezernentin Dr. Arbogast in Richtung der älteren Braunschweigerinnen und Braunschweiger. „In Ihren Quartieren finden Sie verlässliche Ansprechpartner*innen z.B. auch bei den Nachbarschaftshilfen, die Ihnen hilfreich zu Seite stehen können“.


Bei Fragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung:

Das Präventionsteam der Polizei Braunschweig ist unter 0531/476-2005 und 0531/476-3051 zu erreichen.

Infopaket   Bildrechte: PI BS
Infopaket
Aufsteller - Falsche Polizeibeamte Bildrechte: Polizei
Aufsteller
Türaufhänger-ich lasse keine Unbekannten in meine Wohnung Bildrechte: Polizei
Türaufhänger

Persönliches Anschreiben des Leiters der Polizeiinspektion Braunschweig

Artikel-Informationen

Ansprechpartner/in:
Pressestelle Polizeiinspektion Braunschweig

Friedrich-Voigtländer-Straße 41
38104 Braunschweig
Tel: 0531/476-3032 oder 0531/476-3033

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln