Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten (m/w/d)

Ausbildungsangebot bei der Polizeidirektion Braunschweig

Bei der Polizeidirektion Braunschweig (PD BS) sind zum 01.08.2022 zwei Ausbildungsplätze zur/zum

Verwaltungsfachangestellten (m/w/d)

Zu vergeben.

Die PD BS hat 2900 Beschäftigte, davon 2429 Vollzugsbeamtinnen und –beamte sowie 471 Verwaltungsbeschäftigte in den unterschiedlichsten Tätigkeitsbereichen. Sie ist zuständig für die kreisfreien Städte Braunschweig, Wolfsburg und Salzgitter sowie die Landkreise Gifhorn, Helmstedt, Wolfenbüttel, Peine und Goslar mit einer zu betreuenden Fläche von 5.078 qkm auf der 1.135.504 Menschen leben. Der PD BS sind die Polizeiinspektionen Braunschweig, Gifhorn, Goslar, Salzgitter/Peine/Wolfenbüttel, Wolfsburg/Helmstedt und die Zentrale Kriminalinspektion sowie 16 Polizeikommissariate und 49 Polizeistationen zugeordnet. Der Sitz der Polizeidirektion Braunschweig befindet sich in der Friedrich-Voigtländer-Straße 41 in 38104 Braunschweig.

Im Anschluss an die erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung wird die Übernahme in ein Arbeitsverhältnis angestrebt.

Wir bieten eine direkte Einbindung in unsere Behörde mit guter und intensiver Betreuung bei vielseitigen Aufgaben.

Die dreijährige Ausbildung erfolgt in Braunschweig und, je nach Wohnort, in den nachgeordneten Außendienststellen. Der wöchentliche Berufsschulunterricht findet an der Otto-Bennemann-Schule in Braunschweig statt. Daneben gehört zur Ausbildung der Besuch des dienstbegleitenden Unterrichtes am Niedersächsischen Studieninstitut.

Als Auszubildende/-er zum/zur Verwaltungsfachangestellten erhalten Sie eine monatliche Ausbildungsvergütung i. H. v. derzeit 1.036,82 Euro Brutto im ersten Lehrjahr. Der Betrag steigt im zweiten und dritten Lehrjahr an.

Qualifikationen für eine erfolgreiche Bewerbung:

  • guter Realschulabschluss, mit mindestens befriedigenden Leistungen in den Fächern Deutsch und Mathematik (gilt auch für Hochschul- oder Fachhochschulreife)
  • ein mindestens den Erwartungen entsprechendes Arbeits- und Sozialverhalten
  • ein hohes Maß an Engagement, Eigeninitiative, Kommunikationsfähigkeit sowie Teamfähigkeit
  • Freude am Umgang mit modernen Kommunikationsmitteln
  • ein gutes Textverständnis und Ausdrucksvermögen
  • freundliches Auftreten und Aufgeschlossenheit gegenüber neuen Aufgaben
  • eintragungsfreies Führungszeugnis

Die spätere Verwendung beinhaltet beispielsweise folgende Tätigkeiten:

  • Rechtsvorschriften auf den Einzelfall bezogen anwenden
  • Verwaltungsentscheidungen vorbereiten bzw. diese treffen
  • allgemeine Büro- und Verwaltungstätigkeiten erledigen
  • Anfragen und Anliegen von Organisationen und Ratsuchenden beantworten
  • Schriftverkehr erledigen und Akten führen
  • Aufgaben der Personalverwaltung
  • Vorgänge im Haushalts- und Rechnungswesen
  • Anwendung von Textverarbeitungs-, Tabellenkalkulations- und Präsentationsprogrammen
  • Umgang mit modernen Informations- und Kommunikationssystemen

Die Polizeidirektion Braunschweig fördert die Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

Schwerbehinderte Bewerberinnen oder Bewerber werden bei gleicher Eignung und Befähigung, nach Maßgabe der für sie einschlägigen rechtlichen Vorschriften, bevorzugt berücksichtigt. Zur Wahrung Ihrer Interessen bitten wir, bereits in Ihrer Bewerbung das Vorliegen einer Schwerbehinderung oder Gleichstellung mitzuteilen bzw. nachzuweisen. Für weitere Informationen in Schwerbehindertenangelegenheiten können Sie die Schwerbehindertenvertretung der Polizeidirektion Braunschweig unter der Rufnummer 0531/476-4359 kontaktieren.

Informationen zur Polizeidirektion Braunschweig erhalten Sie auf unserer Internetseite www.pd-bs.polizei-nds.de. Für weitere Informationen zum Auswahlverfahren steht Ihnen Herr Wiegand, Tel.: 0531/476-1331 zur Verfügung.

Für Ihre Bewerbung nutzen Sie bitte das Onlinebewerbungsverfahren des Karriereportals Niedersachsen hier.

Stellennummer: B87493

Bewerbungsschluss ist der 22.05.2022.

Bitte fügen Sie Ihrer Bewerbung folgende Unterlagen bei:

  • Anschreiben
  • Lebenslauf
  • Ihre letzten zwei Schulzeugnisse
  • Praktikumsnachweise und ggf. Arbeitszeugnisse
  • Ggf. Bescheinigung über FSJ/FÖJ/FKJ

Sollten Sie das Onlinebewerbungsverfahren nicht nutzen können, richten Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung bitte an die Polizeidirektion Braunschweig, Dezernat 13.2-Tarif, Friedrich-Voigtländer-Straße 41, 38104 Braunschweig.

Wir bitten Sie, uns in diesem Fall von Ihren Bewerbungsunterlagen nur Kopien einzureichen, da wir diese aus Kostengründen nicht zurücksenden. Sofern die Rücksendung der Unterlagen gewünscht wird, ist der Bewerbung ein frankierter und adressierter Rückumschlag beizufügen.

Informationen gem. Art. 13 der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) für Bewerberinnen und Bewerber finden Sie hier.

Sämtlicher Schriftverkehr erfolgt ausschließlich elektronisch! Bitte achten Sie daher auf eine korrekte Angabe Ihrer Mailadresse und im Weiteren auf Ihr Postfach sowie ggf. Ihren Spamordner.

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln